DE-OKO-006       04968/969670       Versandkostenfrei ab 15 €       Zahlung auf Rechnung

Gemüsebau


 

Gemüsebau

 

Vom Start im Jahre 1989 an betreibt der Ökohof Gemüsebau. Zunächst auf dem Feld, dann zusätzlich  in Folienhäusern und heute auch in modernen Glashäusern.

Von den landwirtschaftlichen Flächen des Hofes werden 2,6 ha im Feldgemüsebau genutzt. Hier werden etwa 32 verschiedene Sorten Gemüse angebaut. Jedes Jahr wird dafür eine neue Fläche ausgewählt; es besteht eine vierjährige Fruchtfolge. Die Flächen liegen so verteilt, dass sie alle zu beregnen sind.

Im Gewächshausgemüsebau können ca.  3000 qm unter Glas und 930 qm unter Folie bewirtschaftet werden. 

Ein beheizbares Folienhaus steht für die Anzucht zur Verfügung. Viele Jungpflanzen können selbst angezogen werden; jedoch ist der Gemüsebau so stark gewachsen dass von anderen Biobetrieben Jungpflanzen dazugekauft werden müssen.

 

Schwerpunkte im Gemüsebau 2017:

Auf dem Feld:    Im Gewächshaus:

Knoblauch          Tomaten

Zwiebeln             Gurken

Schalotten          Peperoni

Porree                Feldsalat (im Winter)

Möhren              Radieschen (im Frühjahr)

Pastinaken        Spinat (im Frühjahr)

Bunte Möhren   Kohlrabi (im Frühjahr)

Verschiedene Kohlsorten    

Salate    

Zucchini    

Zuckermais

Neu:   

Bunter Mangold    Okra

Physalis

 

Unser Gemüses wird erntefrisch und regional über unseren Bioladen, auf dem Wochenmarkt oder über unsere Ökohofkiste vermarktet. Auch einige Wochenmarktbetreiber und Abokistenvermarkter in Oldenburg beziehen Gemüse vom Hof.  Was regional nicht verkauft werden kann, geht an den Naturkostgroßhandel. 

 

Anleiterin im Bereich Feldgemüsebau ist:

Claudia Spendel
 

Tel: 04968-96967-13

E-Mail: gemuesebau@sozialer-oekohof.de

 

 

Anleiter im Bereich Gewächshausgemüsebau sind:

Klaus Jasper

Stefan Hempel

Tel: 04968-96967-12

E-Mail: landbau@sozialer-oekohof.de

 

 

Ansprechpartner für die Vermarktung:

Henrik Devermann

Tel: 04968-96967-0

E-Mail: devermann@sozialer-oekohof.de

 

 

Zurück